Gasalarm am Promenadeplatz

+
Für eine gute halbe Stunde war der Promenadeplatz am Dienstagmittag für Autos gesperrt.

Gasalarm in der Innenstadt: Für eine gute halbe Stunde war der Promenadeplatz am Dienstagmittag für Autos gesperrt.

Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Polizei und der Entstörungsdienst der Stadtwerke blockierten auch die Trambahn.

Der Alarm wurde um 12.38 Uhr ausgelöst – ein Arbeiter hatte in einem Nachbarhaus des Bayerischen Hofs eine Gasleitung angebohrt. Die Bewohner verließen daraufhin sofort das fünfstöckige Haus. Innerhalb weniger Minuten war der Störungsdienst der Stadtwerke vor Ort. Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet, das Leck in der Gasleitung repariert.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

„Kir Royal“-Star gestorben: „Sie hatte ständig Angst zu ersticken“
„Kir Royal“-Star gestorben: „Sie hatte ständig Angst zu ersticken“
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Promi-Künstler tot: Hunderttausende Münchner sehen jeden Tag seine Werke
Promi-Künstler tot: Hunderttausende Münchner sehen jeden Tag seine Werke

Kommentare