Mysteriöser Gasgeruch legt U-Bahn lahm

München - Mysteriöser Gasgeruch hat am Donnerstagabend den U-Bahnverkehr an der Fraunhoferstraße lahmgelegt. Erst als sich der Gestank auf weitere Bahnhöfe ausweitete, fanden die Einsatzkräfte die Ursache des Übels:

Ein gasähnlicher Geruch hatte am frühen Abend zu Behinderungen im UBahnverkehr geführt. Im Sperrengeschoss des U-Bahnhofes Fraunhoferstraße stellten die Einsatzkräfte deutlich wahrnehmbar eine Geruchsbelästigung fest. Die sofort durchgeführten Messungen durch die Feuerwehr und den Sicherheitsservice der Stadtwerke München führten zu keinem Ergebnis. Kurz darauf wurde an drei weiteren U-Bahnhöfen ein ähnlicher Geruch gemeldet. Auch hier kontrollierte die Feuerwehr. Die Messungen war alle negativ.

Die weitere Recherche ergab, dass ein U-Bahnzug aufgrund eines technischen Defektes die Ursache für die Geruchsbelästigung war. Dieser wurde an der Endhaltestelle Mangfallplatz bereits von Technikern der MVG repariert. Fahrgäste waren aufgrund der Geruchsbelästigung zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare