Grillabend endet tragisch

Gaskartusche explodiert: Mann schwer verletzt

München - Eigentlich wollte der Mann nur einen netten Grillabend bei seinem Nachbarn verbringen. Doch das Beisammensein endete tragisch, als plötzlich eine Gaskartusche explodierte.

Gemeinsam mit seiner Frau hat am Samstag ein Münchner einen Grillabend bei seinem Nachbarn verbracht. Die Holzkohle wurde gegen 18.45 Uhr mit einer Gaskartusche entzündet, als Reserve stand neben dem Grill eine Ersatzkartusche. Und die sorgte für ein tragisches Ende des Grillabends.

Laut Polizei stand die Ersatzkartusche zu nahe am Grill. Sie erhitzte sich stark - und explodierte plötzlich. Der 49-Jährige stand bei der Detonation als einziger der Anwesenden in der Nähe des Grills und erlitt Verbrennungen zweiten und dritten Grades an beiden Unterschenkeln, den Unterarmen und im Gesicht. Er wurde vom Rettungsdienst sofort in ein Krankenhaus gebracht

Weiterer Sachschaden entstand durch die Explosion nicht. Um die genaue Explosionsursache heraus zu finden, sind noch weitere Ermittlungen erforderlich.

mm

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare