Innenministerium rüstet neue Röhre in Bogenhausen mit Infrarot-Kameras und Sensoren aus

Geheim-Blitzer im Richard-Strauss-Tunnel

+
Ein neuer Blitzer schießt bald auch im Tunnel Fotos.

Ganz München freut sich auf die Eröffnung des Richard-Strauss-Tunnels in Bogenhausen Mitte kommenden Jahres.

Doch für Autofahrer, die gern flott unterwegs sind, könnte die neue Röhre zum Groschengrab werden. Das Innenministerium lässt den Tunnel für eine Million Euro mit sechs nagelneuen Temposünderfallen ausrüsten, um die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 Km/h zu überwachen.

Das neue System heißt TraffiStar 330 und blitzt schon seit Anfang März im Aubinger Tunnel in beiden Richtungen jeden, der dort zu schnell unterwegs ist. Innerhalb von zwei Wochen überführte TraffiStar dort schon 2500 Temposünder!

Das neue System, das zuerst 2005 in den Tunnels an der Thüringer Waldautobahn (A 71) eingebaut wurde, besteht aus speziellen Sensoren in der Fahrbahn, die die Geschwindigkeit eines Fahrzeuges berechnen. Mit hochsensiblen Infrarot-Kameras wird dann ein Foto geschossen. Der Autofahrer merkt davon nichts, es gibt keinen sichtbaren Blitz mehr! Die Daten der Digitalkameras werden sofort zur Polizei geschickt, die dann die Bußgeldverfahren einleitet. Die Hoffnung, dass bei den neuen Blitzern mal der Film voll ist und somit nicht jeder geblitzt wird, der zu schnell fährt, ist mit dem TraffiStar auch passé.

Vater Staat gehe es natürlich nicht ums Abkassieren, beteuert Ursula Willscheck vom Innenministerium: „Es geht um die Verkehrssicherheit, und die ist in einem Tunnel wegen der Feuergefahr besonders wichtig.“

J. Welte

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Schauspielerin Billie Zöckler tot: Jetzt kommt heraus, wie traurig ihr Lebensende war
Schauspielerin Billie Zöckler tot: Jetzt kommt heraus, wie traurig ihr Lebensende war
Promi-Künstler tot: Hunderttausende Münchner sehen täglich seine Werke
Promi-Künstler tot: Hunderttausende Münchner sehen täglich seine Werke
Sprengstoff-Angst: Mann schleudert Tasche in Linienbus und flüchtet - Fahrgäste schockiert
Sprengstoff-Angst: Mann schleudert Tasche in Linienbus und flüchtet - Fahrgäste schockiert
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren

Kommentare