Geheimplan für 2. Stammstrecke

+

München – Mit einem Kredit-Plan will die Staatsregierung den Bau des zweiten S-Bahn-Tunnels in München retten. Der Freistaat und die Stadt sollen dem Bund mit 600 Millionen Euro aushelfen. Münchens OB Ude winkt aber ab.

Der Freistaat ist offenbar bereit, über seine bisherigen Zusagen hinaus mindestens 300 Millionen Euro vorzustrecken. Die gleiche Summe soll die Stadt München als Vorfinanzierung beisteuern. Das Konzept soll nach Informationen des Münchner Merkur in der nächsten Kabinettssitzung beraten werden.

2. Stammstrecke am Marienhof: Was die Ausgrabungen alles zum Vorschein bringen:

Marienhof: Was die Ausgrabungen alles zum Vorschein bringen

Für den Bau der Strecke, die nach heutigen Schätzungen rund zwei Milliarden Euro kostet, ist erst etwa die Hälfte der Kosten gedeckt. Der Freistaat will rund 900 Millionen Euro beisteuern, die Bahn 133 Millionen.

Wie der Rest finanziert werden soll und wie die Stadt München auf die Pläne reagiert, lesen Sie auf merkur-online.de

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare