Bub schweigt

Geldbeutel entrissen: Der Räuber ist erst 13

München - Ein strafunmündiger Bub (13) ist offenbar für mehrere kleinere Raubdelikte und Diebstähle in Schwabing und der Maxvorstadt verantwortlich.

Am Mittwoch griffen Polizisten den Knaben nach einem Ladendiebstahl in der Elisenstraße auf. Der braunhaarige Bub ähnelte den Beschreibungen eines auffallend jungen Räubers, der am 27. und 28. Mai im Bereich der Bushaltestelle Chinesischer Turm am Englischen Garten und auch am Alten Botanischen Garten in der Sophienstraße die Geldbeutel entrissen hatte. Dabei hatte er arglose Passanten um etwas Wechselgeld zum Telefonieren gebeten und dann blitzschnell zugegriffen. Zwei Geldbörsen wurden später entleert auf einer Kaufhaus-Toilette am Marienplatz wiedergefunden. Der verdächtige Knabe will sich zu den Vorwürfen nicht äußern.

dop

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare