Falschfahrer verursacht Stau

Verfahren: Radler (84) auf dem Mittleren Ring

+

München - Ein 84-jähriger Fahrradfahrer hat auf dem Mittleren Ring am Olympiapark einen Rückstau verursacht. Er gab an, "irgendwo falsch abgebogen zu sein".

Wie die Polizei berichtet, war am Montag, 14. Oktober, gegen 13.40 Uhr, eine uniformierte Streife auf dem Georg-Brauchle-Ring in westlicher Richtung unterwegs. Dieser fiel ein Radfahrer auf, welcher auf der Gegenfahrbahn fuhr. Er benutzte dabei den dritten von vier vorhandenen Fahrspuren. Die Polizeibeamten wendeten sofort und konnten den Radfahrer noch auf dem Georg-Brauchle-Ring stoppen.

Mittlerweile fuhr dieser auf dem vorhanden Pannenstreifen und es kam bereits zu Rückstauungen. Der 84-jährige Münchner gab an, dass er irgendwo falsch abgebogen sei und sich plötzlich auf dem Mittleren Ring befunden hatte. Er wurde von den Polizeibeamten vom Mittleren Ring herunterbegleitet. Nach einer entsprechenden Belehrung durfte er seine Fahrt mit dem Fahrrad fortsetzen.

Auch interessant

Kommentare