Von Lkw gerammt: Lichtmast kracht in Tram-Oberleitung

München - Einen Großeinsatz der Feuerwehr hat ein Fernfahrer ausgelöst, der Samstagfrüh an der Kreuzung Ampfinger Berg/Berg-am-Laim-Straße mit seinem Laster einen Lichtmasten gerammt hat.

Er hatte kurzzeitig die Kontrolle über sein Gefährt verloren und prallte gegen den 15 Meter hohen Mast. Der knickte um, blieb aber dann in der Oberleitung der Tram hängen. Das eiserne Ungetüm konnte also nicht wie sonst einfach „gefällt“ werden – der 50-Tonnen-Kran der Feuerwehr musste ran! Die MVG schaltete die Oberleitung stromlos, und die Feuerwehr hängte den Mast an den Kran, schnitt ihn vom Sockel und legte ihn um. Die Bergungsarbeiten sorgten auf der Tramlinie 19 für Behinderungen.

tz

Rubriklistenbild: © Berufsfeuerwehr München

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare