Mann schlägt Trennscheibe in S-Bahn ein

Betrunkener dreht in S-Bahn durch

+
Der Mann schlug so heftig mit der Faust gegen die Trennscheibe, dass sie zersplitterte.

München - Ein betrunkener Mann aus Geretsried (39) hat am Freitagabend in der S8 am Marienplatz mit der Faust eine Glas-Trennscheibe eingeschlagen und mehrere Fahrgäste verletzt.

Mehrere Menschen wurden am Freitagabend in der S8 verletzt, als ein 39-jähriger Mann aus Geretsried ausrastete. Der, wie sich später herausstellte, betrunkene Mann schlug gegen 19:45 Uhr an der Haltestelle Marienplatz so heftig mit der Faust gegen eine Glas-Trennscheibe, dass diese zersplitterte. Dabei wurden drei Männer (21, 48, 48) und eine 31-jährige Frau leicht verletzt.

Polizeiangaben zufolge wurde eine weitere Frau verletzt, die aber schon vor Eintreffen der Bundespolizei nicht mehr vor Ort war. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann, bei dem später ein Atemalkohol von 1,9 Promille gemessen wurde, zwei weitere Personen angegriffen hatte: Eine bislang ebenfalls unbekannte Frau, der er mit der Hand in der S-Bahn gegen den Kopf geschlagen hatte und dabei ihre Brille beschädigte und eine 19-Jährige, die er mit dem Kopf gegen die Scheibe schlug.

Nun muss sich der Geretsrieder wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten.

Die beiden unbekannten Frauen werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden.

vh

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare