Gericht weist Klage gegen Reichen-Rangliste ab

München - Er wollte nicht, dass jeder mit einem Blick in ein Magazin über seine Vermögensverhältnisse Bescheid weiß und reichte Klage ein. Jetzt hat das Gericht die Klage des Millionärs abgewiesen:

Lesen Sie dazu auch:

Die reichsten Deutschen ziehen vor's Gericht

Das Landgericht München I hat die Klage eines vielfachen Millionärs abgewiesen, der gegen die Veröffentlichung seines Namens in einer Rangliste des “Manager Magazins“ vorgegangen war. Das sagte der Vorsitzenden Richter Thomas Steiner am Donnerstag auf Anfrage und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der “Süddeutschen Zeitung“. Der Unternehmer wollte sich mit einem Verbotsantrag dagegen wehren, dass das Blatt ihn und die Höhe seines Vermögens in einer Liste mit den 100 reichsten Deutschen erwähnt. Der Anwalt des Mannes hatte bereits zum Auftakt der Verhandlung angekündigt, den Fall notfalls durch alle Instanzen auszufechten, um eine Grundsatzentscheidung herbeizuführen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare