Gern

Von VW leicht touchiert: Radfahrer stirbt

+

München - Ein Radfahrer, der in Gern leicht von einem VW touchiert worden war, ist jetzt im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Der Mann war verbotswidrig in die falsche Richtung geradelt.

Der Unfall hatte sich am Dienstag, 8. Oktober, gegen 17.45 Uhr ereignet. Ein 80-jähriger Mann war verbotswidrig auf dem östlichen Radweg der Menzinger Straße in Richtung Süden unterwegs. Ein 59-jähriger Münchner kam mit seinem VW Multivan aus der Zamboninistraße und wollte in die Menzinger Straße nach rechts abbiegen. Für ihn galt das Verkehrszeichen, die Vorfahrt zu beachten. Da die Sicht für den 59-Jährigen nach rechts durch Bäume eingeschränkt war, fuhr er langsam bis zur Sichtlinie vor.

Dabei stieß er minimal mit der Front seines Mulitvans gegen das linke Bein des 80-Jährigen. Dieser stürzte und prallte mit dem Kopf auf die Straße. Der Radfahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Wie die Polizei berichtet, ist der Rentner am 14. Oktober gegen 20.30 Uhr im Krankenhaus an den Folgen seiner schweren Kopfverletzungen gestorben.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion