Vorfall am Westfriedhof

Frau schubst Münchner Unternehmensberater vor U-Bahn

Ein überaus gefährlicher Vorfall hat sich an der U-Bahnhaltestelle Westfriedhof in München ereignet. Eine psychisch kranke Frau hat einen Mann vor eine einfahrende U-Bahn gestoßen. 

Am Mittwochabend  hielt sich ein 59-jähriger Münchner in der U-Bahnhaltestelle Westfriedhof in München auf. Als der Unternehmensberater am Bahnsteig stand, schubste ihn nach derzeitigen Erkenntnissen eine 38-jährige ungarische Staatsangehörige unvermittelt von hinten, so dass er in das Gleisbett stürzte. Das teilt die Polizei in ihrem Pressebericht vom Donnerstag mit.

Zu diesem Zeitpunkt fuhr bereits ein Zug der Linie U 1 in den Bahnhof ein. Der Zugführer konnte mit einer Vollbremsung den Zug etwa zehn Meter vor dem im Gleisbett liegenden 59-Jährigen zum Stillstand bringen. Aufmerksame Zeugen halfen dem Münchner aus dem Gleisbett.

Der 59-Jährige wurde durch den Sturz leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Klinikum. Die 38-Jährige Tatverdächtige blieb am Bahnsteig und konnte dort von verständigten Polizeibeamten der Polizeiinspektion 44 (Moosach) festgenommen werden.

Eine Vorbeziehung zwischen dem 59-jährigen Münchner und der 38-jährigen Tatverdächtigen besteht nicht. Nach Angaben unserer Polizeireporter ist die Frau psychisch krank und stammt aus Jena. 

Sie wird heute dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Mordkommission München hat die Ermittlungen aufgenommen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / Alexander Hei

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion