Erding, Wasserburg, Dorfen

Gewandhaus Gruber: Das modische Herz Bayerns

+
Die Grubers inszenieren Mode und Trends aus der ganzen Welt in ihren Gewandhäusern.

"Der Gruber" ist eine Institution. Zum 65. Geburtstag von Hugo Gruber am 27. April erzählen seine Kinder, wie es ist, wenn Familie und Firma zusammengehören - seit elf Generationen.

Weil das Gewandhaus Heimat ist

Die Grubers inszenieren Mode und Trends aus der ganzen Welt in den Gewandhäusern.

Für die fünf Kinder von Barbara und Hugo Gruber ist es eine spannende Aufgabe, die Tradition des Gewandhauses fort zu führen. Doch es geht dabei um mehr als Tradition: Für die Grubers ist das Gewandhaus Heimat, Leben und Zukunft. Und sie sind bestens darauf vorbereitet: Sie haben Betriebswirtschaft, Sozialwissenschaften und Modedesign studiert und sind in der klassischen Schneiderei verwurzelt. Mensch und Firma gehören bei Gruber zusammen.

Die Grubers: Hauptsache mit Liebe

Alois Gruber und Leopoldine bei ihrer Hochzeit 1937.

Ins Familienunternehmen gedrängt worden sind sie nicht. Nur eines wollte Papa Gruber: Dass sie einmal Freude an ihrem Beruf haben und ihn mit Liebe ausführen. So wie er selbst. "Unser Haus bietet für jede Begabung so viele Chancen, wir können kreativ sein und eigenverantwortlich entscheiden", sagen die Grubers. Dabei ist das größte Vorbild natürlich Papa und Unternehmensführer Hugo Gruber selbst. Sie sind sich einig: Niemand ist so erfahren, vielseitig und neugierig und durchwegs positiv wie ihr Vater. In seinem Inneren arbeite er unaufhörlich und ist dabei immer höchst strukturiert. Dabei lässt er nicht locker und überarbeitet seine Entscheidungen, bis das Ergebnis perfekt ist. Durch diesen ständigen Prozess des Überdenkens und Neu-Denkens hat die Firma ihren unvergleichlichen Charakter erhalten - und bleibt dabei stets menschlich. Denn auch das haben die Kinder von ihm gelernt: Respekt. Es ist ihm wichtig, dass seine Mitmenschen und Mitarbeiter immer wieder Neues entdecken und auch den Mut haben, unkonventionell zu denken. Er hat es ihnen ja selbst vorgemacht.

Der Weg ist das Ziel

Leopoldine Gruber machte in den 50er Jahren Kleidergeschenke für Kriegsflüchtlinge.

"Im Urlaub", so erinnern sich die fünf Kinder, "waren wir nie lange an einem Ort. Der Weg war das Ziel. Der Papa wollte einfach das ganze Land und seine Kultur entdecken." Ohne Klimaanlage, nur orientiert an den Himmelsrichtungen und Kompass. Seit sie denken können, folgt die Familie dem Rhythmus der Firma. Das sei nicht immer einfach gewesen, aber oft eben auch ganz besonders. Die Firma wurde so zur Familie. So sind die fünf Grubers im Gewandhaus aufgewachsen und auch mit dem Haus gewachsen. "Als wir noch zu siebt in einer kleinen Wohnung gelebt haben, sind wir abends rüber in den Laden. Das war der coolste Spielplatz. Wir haben uns verkleidet und im Schaufenster getanzt."

Von Glück und Butterbrezen

Gewandhaus Hugo Gruber KG
Lange Zeile 9
85435 Erding

Tel. 08122 - 9650
Fax. 08122 - 965598

info@gewandhaus-gruber.de
www.gewandhaus.bayern

Nur eines wird ihr Vater wohl nicht mehr lernen: Dass man die Brezen nicht quer durch "den" Butter streicht. Obwohl der Papa durchaus ein Perfektionist ist, beherrscht er in manchen Bereichen das Chaos wie kein anderer. Deshalb gehen die Glückwünsche zum 65. Geburtstag in ganz verschiedene Richtungen. Er soll mit seinem Tatendrang, seinen Visionen und seinem Wissen so lange wie möglich ihr Ratgeber bleiben. Aber ein großer Wunsch, der mit der Firma nichts zu tun hat, soll noch in Erfüllung gehen: "Irgendwann schnappe ich mir die Mama und fahre mit ihr mal ganz ohne Eile rund um die Welt."

Tauchen Sie ein in die Welt von Gewandhaus Gruber

Der Rote Faden: Gewandhaus Gruber Post Nr.04 / 2015

Fotostrecke: Das Gewandhaus Gruber

Impressionen vom Gewandhaus Gruber

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.