Teure Weihnachten

Gewofag: Wie viel Feier ist feierlich?

+
OB Dieter Reiter kritisierte die Gewofag-Kosten.

München - Im Dezember 2014 ließ sich die städtische Wohnbautochter Gewofag ihre Weihnachtsfeier was kosten: 87.022 Euro nämlich. Wie gehen andere städtische Gesellschaften mit öffentlichen Geldern um?

OB Dieter Reiter (57, SPD) war entsetzt über die Kosten der Gewofag-Sause in der Alm auf der Galopprennbahn in Riem. „Unglaublich! Ich finde es äußerst bedauerlich, wie hier ausgerechnet in unserer Wohnungsbaugesellschaft mit öffentlichen Mitteln umgegangen wird“, ließ er sich im Münchner Merkur zitieren. Und: „So etwas wird nicht mehr vorkommen!“

Doch wie halten es andere städtische Gesellschaften? Grünen-Fraktionsvorsitzende Gülseren Demirel (50) hakte im Stadtrat nach. Sie wollte wissen, welche Richtlinien es bei der Stadt und den Tochterunternehmen gibt. Ihre Forderung: einheitliche transparente Vorgaben.

Die Antworten, die es am Mittwoch im Personalausschuss gibt, sind unbefriedigend: So machen alle vom Wirtschaftsreferenten Josef Schmid (45, CSU) betreuten Unternehmen (Stadtwerke, Stadtsparkasse etc.) keine Angaben über ihr Partybudget, andere anworten detailliert. So gibt’s bei Münchenstift 15 Euro pro Mitarbeiter, bei der Portal München sind gar 220 Euro pro Jahr und Kopf im Partytopf. Zum Vergleich: Bei der Gewofag waren es knapp 80 Euro. Bei der Wohnbautochter GWG werden 5,5 Prozent der Lohnsumme für außertarifliche Leistungen bezahlt. Ob das alles im Partybudget landet, geht aus der Vorlage nicht hervor.

Die Gewofag-Feier

Posten Preis
Speisen und Getränke 30.747 Euro
Personalkosten 15.178 Euro
Sonstige Kosten 5.996 Euro
Raummiete 19.676 Euro
Kinogutschein 15.425 Euro
Gesamtkosten 87.022 Euro

Die Regeln der städtischen Unternehmen

Städtische Kliniken: Seit 2014 keine Weihnachtsfeiern mit Unterstützung des STKM. Chefärzte laden ihre Mitarbeiter privat ein.

Münchenstift: Maximal zwei Feiern pro Jahr, die Gesamtkosten dürfen 15 Euro pro Person nicht überschreiten, Geschäftsführung kann mehr genehmigen.

Volkstheater: unter 20 Euro pro Person.

Deutsches Theater: unter 20 Euro pro Person.

Pasinger Fabrik: unter 20 Euro pro Person.

Volkshochschule: unter 20 Euro pro Person.

GWG: freiwillige Leistungen über 5,5 Prozent der Bruttolohnsumme.

Portal München GmbH: Jährlich ein Wiesnbesuch und Weihnachtsfeier, jeweils bis zu 110 Euro pro Person.

Stadtwerke München: keine Angaben.

Stadtsparkasse: keine Angaben.

MGS: keine Angaben.

Messe München GmbH: keine Angaben.

Flughafen München GmbH: keine Angaben.

Gasteig: keine Angaben.

Abfallwirtschaftsbetrieb München: keine Angaben.

Olympiapark GmbH: keine Angaben.

Tierpark Hellabrunn: keine Angaben.

Münchenticket: keine Angaben.

We

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ
Entmietung! Es ist derselbe Bauherr, der denkmalgeschütztes Haus abreißen ließ

Kommentare