Japan als Vorbild

Gibt es bald kinderfreundliche Toiletten in München?

+
Vorbild Sapporo: Hier gibt es kinderfreundliche Klos.

Die öffentlichen WC-Anlagen in der Stadt sind so sollen für Kinder besser werden, fordern CSU-Politikerinnen. Dabei wäre Japan ein perfektes Vorbild.

München -  Das fordern CSU-Stadträtin Alexandra Gaßmann sowie die beiden stellvertretenden Fraktions-Chefinnen Evelyne Menges und Kristina Frank in einem Antrag. Die beiden Letztgenannten hatten sich während eines Besuchs in Sapporo, der japanischen Partnerstadt Münchens, vom kinderfreundlichen Klima in der Metropole überzeugt. Positiv überrascht waren sie von den sehr sauberen öffentlichen Toilettenanlagen – die kinderfreundlich ausgebaut sind.

Öffentliche Toiletten: Wie ist die aktuelle Lage in München?

„Erfreulicherweise ist München eine kinderreiche Stadt. Ein Aspekt, den wir bei der Planung des öffentlichen Raums bedenken sollten“, sagt Menges. Gerade bei den öffentlichen Toiletten sehe die CSU seit Jahren Verbesserungsbedarf. Bei Sanierungen und Neubauten sollten die Ansprüche von Eltern und Kindern berücksichtigt werden. „Der Toilettengang auf öffentlichen Bedürfnisanstalten gestaltet sich für Eltern mitunter sehr kompliziert“, ergänzt Frank. Es sei zu wenig Platz in der Kabine. Zudem seien die WCs nicht kinderfreundlich. „Ähnlich wie bei barrierefreien Toiletten sollten größere Familienkabinen mit Toilettenaufsätzen, Kinderstühlen, -toiletten und -waschbecken von Anfang an eingeplant werden“, sagt Frank. In bereits bestehenden Kabinen könne nachgerüstet werden. 

Wo gibt's noch öffentliche Toiletten in München?2015 herrschte, wie in der tz.de zu lesen ist, noch sanierungsbedarf.

Sascha Karowski

Auch interessant

Meistgelesen

Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Feuerwehreinsatz in Pasing beendet - Folgeverspätungen im Gesamtnetz - Störung in Unterföhring
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Wegen Auftritt am Wahlsonntag: Kleinkunst-König wütet gegen Ude und Post
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch
Nach Semmel-Kauf: Mann bewirft Verkäufer mit Geld und beschimpft ihn rassistisch

Kommentare