1. tz
  2. München
  3. Stadt

Aus "Spaß" mit Softair-Pistole auf Freund gezielt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Mit dieser Softair-Pistole hat der 17-Jährige auf seinen Freund gezielt. © Polizei

München - Ein 17-Jähriger hat in der Deisenhofener Straße "aus Spaß" mit einer Softair-Pistole auf einen Freund gezielt. Die Polizei nahm den Jugendlichen fest.

Ein U-Bahn-Fahrgast hatte am Montag gegen 19.15 Uhr einen jungen Mann bemerkt, der eine Pistole deutlich sichtbar im Hosenbund stecken hatte. Als der Mann die U-Bahn in Giesing verließ, folgte ihm der Zeuge und beobachtete, wie der Verdächtige in der Deisenhofener Straße seine Waffe zog und aus rund drei Metern Entfernung auf eine andere Person zielte.

Kurz darauf traf die mittlerweile verständigte Polizei am Tatort ein. Die Polizisten näherten sich mit gezogener Waffe dem Jugendlichen, der immer noch die Pistole in seiner Hand hielt. Die Beamten forderten den Mann auf, stehen zu bleiben und die Waffe fallen zu lassen.

Erst als er bemerkte, in welch gefährliche Lage er sich begeben hatte, kam er der Anordnung nach. Daraufhin wurde er festgenommen und zur Polizeiinspektion gebracht. Bei einer anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine täuschend echt aussehende Softair-Pistole handelte.

Der Festgenommene, ein 17-jähriger Iraker aus München, gab bei seiner Vernehmung an, dass er nur "zum Spaß" auf seinen Freund gezielt habe. Dieser „Spaß“ wird für den Iraker voraussichtlich teuer. Er wurde wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

mm

Auch interessant

Kommentare