Deutsches Theater

Glamour und Emotion im Deutschen Theater mit "Bodyguard – Das Musical"

+
Emotion, Glamour und Whitney Houstons stärkste Songs gibt es bei "Bodyguard – Das Musical" im Deutschen Theater.

Mehr als vier Millionen Besucher in zwölf Ländern belegen: "Bodyguard" ist nicht nur im Kino ein Hit. Und "Bodyguard – Das Musical" übertrifft die Filmvorlage, die mit Whitney Houston und Kevin Costner in den Hauptrollen zum Kult wurde, in Sachen Glamour und Emotion noch ein ganzes Stück.

Ab Anfang November ist "Bodyguard – Das Musical" nun erstmals und exklusiv in Bayern zu erleben – das Deutsche Theater München präsentiert den Blockbuster auf seiner Bühne. Die beiden Hauptrollen sind mit Aisata Blackman (unter anderem bekannt aus "The Voice of Germany") und TV-Serien-Liebling Jo Weil prominent besetzt.

Das perfekte Paar

Dass die beiden das perfekte Paar sind, zeigte sich bereits bei der Presskonferenz. "Das Spannende ist, dass wir beide die jeweilige Rolle schon einmal gespielt haben und jetzt zusammengekommen sind mit dem Vorwissen über die jeweilige Figur", so Jo Weil. "Bei den Proben konnten wir daher schon echt hoch einsteigen und es macht einfach so viel Spaß." Dass er als "reiner" Schauspieler, der unter anderem durch Serien wie "Verbotene Liebe" bekannt wurde, mal eine Hauptrolle in einer Musical-Produktion spielen würde, hatte er nicht zu träumen gewagt. "Da gibt es nicht so viele Rollen. Das ist also wie ein Sechser im Lotto, noch dazu weil 'Bodyguard' einer meiner absoluten Lieblingsfilme ist", erzählt Jo Weil.

Aisata Blackman sorgt für Gänsehaut pur

Auf wesentlich mehr Musical-Erfahrung greift Aisata Blackman zurück, die unter anderem auch schon in der Hauptrolle von "Sister Act" im Deutschen Theater auf der Bühne stand. Die Rolle der Rachel Marron in "Bodyguard – Das Musical" ist dennoch etwas ganz Besonderes für sie. Hat sie doch jeden Abend gleich 13 Songs von Whitney Houston zu stemmen. "Das ist natürlich schon anstrengend, aber es gibt mir auch wahnsinnig viel, diese Lieder zu singen. Singen ist ja meine Leidenschaft." Das bewies Aisata Blackman auch eindrucksvoll bei der Pressekonferenz im Silbersaal des Deutschen Theaters und sorgte – begleitet von einem Pianisten – mit "The Greatest Love" und "I Will Always Love You" für Gänsehaut pur.

Impressionen: Glamour und Emotion im Deutschen Theater mit "Bodyguard – Das Musical"

 © Deutsches Theater
 © Deutsches Theater
 © Deutsches Theater
 © Deutsches Theater

Ein Musical voller Nr. 1-Hits

Mit der Uraufführung am Londoner West End im Jahr 2012 wurde Bodyguard auch auf der Bühne ein Hit. Davon zeugen unter anderem vier Nominierungen für den renommierten Laurence Olivier Award und die Auszeichnung mit dem begehrten WhatsOnStage-Award als "Best New Musical". Seine besondere Note erhält das Musical genau wie der Film durch die Songs des legendären, mit dem Grammy Award ausgezeichneten Soundtracks. Mit über 45 Millionen verkauften Tonträgern bis heute einer der erfolgreichsten aller Zeiten. In "Bodyguard – Das Musical" sind daneben noch zahlreiche weitere Nr. 1-Hits live zu erleben, wie "I Wanna Dance with Somebody", "How Will I Know" oder "One Moment in Time". Nicht zu vergessen eine der schönsten Balladen aller Zeiten: "I Will Always Love You".

Machtwort von Kevin Costner und Begeisterung bei Dolly Parton

Dabei war der Song für den Film anfangs ebenso wenig vorgesehen wie Whitney Houston als weibliche Hauptdarstellerin. Beides haben die Fans letztlich Kevin Costner zu verdanken. Der wollte sowohl unbedingt das Lied als auch die als Schauspielerin damals noch völlig unerfahrene Houston, für die er den Beginn der Dreharbeiten sogar um ein Jahr nach hinten verschob. Dass die Sängerin in der Rolle und mit der Coverversion dann dermaßen einschlagen würde, damit hat vielleicht nicht einmal der Hollywood-Star gerechnet. Begeisterung löste die Interpretation von Whitney Houston in jedem Fall auch bei Country-Legende Dolly Parton aus, von der "I Will Always Love You" im Original stammt. "Ich war auf dem Heimweg, als ich den Acapella-Anfang im Radio hörte. Ich dachte, ich kriege einen Herzinfarkt und musste rechts ranfahren. Es war spektakulär und überwältigend. Ich brauchte einen Moment, um alles zu realisieren, aber sie hat aus diesem Song etwas ganz Besonderes gemacht", sagt Parton später in einem Interview.

Ein Werk der Superlative

Ebenso wie der Film, der zu einem der erfolgreichsten des Jahres 1992 zählt, und dem Welt-Hit "I Will Always Love You", der es in 16 Ländern auf Platz eins der Charts schaffte, wurde auch die Musical-Adaption zu einem Werk der Superlative. Über vier Millionen Besucher in zwölf Ländern wie Großbritannien, Niederlande, USA, Südkorea, Kanada, Italien, Australien, China, Spanien und Frankreich, sprechen eine ebenso deutliche Sprache wie die Kritiken der internationalen Presse. "Eine unheimlich unterhaltsame Show mit der Strahlkraft eines romantischen Märchens. Brillant!", urteilt The Times. Die Kronen Zeitung Wien schreibt: "Thea Sharrocks dichte Inszenierung, perfekt ausbalanciert zwischen Krimi-Atmosphäre, idyllischen Familien- und Liebesszenen und rasanter Show begeistert! Und bietet dank der fetzigen Choreografie Karen Bruces großes Schauspielvergnügen." Und The Herald empfielt: "Dieses Musical ist ein Muss für jeden Whitney Houston Fan und für alle, die den Film lieben."

"Eine unheimlich unterhaltsame Show mit der Strahlkraft eines modernen Märchens!"

Die Münchner Musical-Fans dürfen sich also auf ein fulminantes Feuerwerk freuen, das neben großartiger Musik und mitreißenden Choreografien auch technisch viel zu bieten hat. Allein für den Transport des Bühnenbilds werden zehn 40-Tonnen-Trucks benötigt. 200 kopfbewegte, einzeln programmierbare Lampen sowie modernste LED-Technik werden eingesetzt, im Bühnenbild sind 400.000 einzelne LED-Leuchten verbaut. Aber auch was die Kostüme anbelangt, kommen die Besucher bei "Bodyguard – Das Musical" voll auf ihre Kosten. Insgesamt 320 verschiedene Outfits sind bei jeder Vorstellung im Einsatz. Allein 32 Stunden dauerte es, um das Kleid zu "I Will Always Love You" anzufertigen. Es ist über und über mit Pailletten-Applikationen, Spitzenmotiven und Swarovski-Elementen benäht. Die dazugehörige Federschleppe mit einem Umfang von vier Metern ist mit unzähligen kleinen Pailletten verziert, von denen ebenfalls jede einzelne per Hand aufgebracht wurde.

If I should stay, I would only be in your way
So I'll go, but I know
I'll think of you every step of the way
And I will always love you

Ticket für das Musical erhalten Sie unter www.deutsches-theater.de/bodyguard

Kontakt

Deutsches Theater
Schwanthalerstraße 13
80336 München
Ticket-Hotline: 089/ 55 234 444
Web: www.deutsches-theater.de

Auch interessant

Meistgelesen

Luxus-Block am Nockherberg: Quadratmeter so teuer wie ein Neuwagen
Luxus-Block am Nockherberg: Quadratmeter so teuer wie ein Neuwagen
Video zeigt angeblich Schläge: Tierschützer zeigen Circus Krone an - Dompteur spricht von Verleumdung
Video zeigt angeblich Schläge: Tierschützer zeigen Circus Krone an - Dompteur spricht von Verleumdung
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.