Mitten in der Au: Glocken ohne Pferdestärke

München - Am Samstag wurden neue Kirchglocken in den Turm der Mariahilfkirche in der Au gezogen. Die Operation verlief allerdings nicht wie geplant.

Gleichzeitig am selben Strang ziehen – das war den vier Kaltblütern der Paulaner-Brauerei am Samstag wohl zu blöd! Gemeinsam sollten die Vierbeiner an einem Seil neue Kirchglocken in den Turm der Mariahilfkirche ­ziehen.

 Doch der Plan scheiterte an der Teamarbeit. Ein LKW musste schließlich aushelfen und die vier Glocken hochziehen. Die schwerste Glocke ist die 2,2 Tonnen wiegende ­„Paulanerin“, gestiftet von der gleichnamigen Brauerei. „Die Tiere ziehen sonst immer ­einen drei Tonnen schweren Brauereiwagen. Die ­Glocke waren sie einfach nicht gewohnt“, sagt Paulaner-Chef Andreas Steinfatt. ­

Die Münchner Au: Ein Dorf mitten in der Stadt!

Die Münchner Au: Ein Dorf mitten in der Stadt!

Bereits vor drei Wochen wurden 60 ­nagelneue Glocken in den Turm gehoben und von Pfarrer Markus ­Gottswinter geweiht. Pünktlich zur Maidult im nächsten Jahr soll Deutschlands drittgrößtes Glockenspiel in der ganzen ­Au erklingen!

CL.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare