Glück für Peter Bulla: Stammzellenspender gefunden

+
Peter Bulla

München - Das Glück der Familie Bulla aus Sendling dürfte unbeschreiblich sein: Für den 32-jährigen Familienvater Peter Bulla wurde ein Knochenmarkspender gefunden! Die Suche geht trotzdem weiter.

Das meldet die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern. Sie hatte am 15. Januar im Starnberger Landrats­amt eine Typisierungsaktion durchgeführt. Dennoch findet die von der Deutschen Knochenmarkspenderdatei für Bulla geplante Typisierungsaktion wie geplant statt: Am Sonntag, 6. Februar, kann man von 11 bis 16 Uhr in der Turnhalle des Theresiengymnasiums Blut entnehmen lassen. Die Daten werden gespeichert, damit sie weltweit für die Suche nach Knochenmarkspendern verwendet werden können.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare