1. tz
  2. München
  3. Stadt

Glühwein ist gefährlich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Glühwein ist ein tückisches Getränk; und wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte die Wirkung des Advents-Schlagers und seiner Verwandten Feuerzangenbowle oder Punsch auf keinen Fall unterschätzen.

Wegen der Süße und Wärme gelangt der Alkohol des weinhaltigen Getränks schnell ins Blut und macht betrunken, warnt der ADAC. Denn bei „alkoholtypischem Verhalten“ wie Lallen oder Schlangenlinienfahren ist der Führerschein nicht erst bei 0,5 Promille weg, sondern kann schon bei 0,3 Promille aberkannt werden.

Die Strafen für Blaufahrten sind empfindlich: Mindestens 500 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot gibt es laut ADAC bei 0,5 Promille. Bei mehr als 1,1 Promille gilt man als absolut fahruntüchtig und muss seinen Lappen mindestens sechs Monate abgeben – neben hoher Geldstrafe. Also: nach dem Christkindlmarkt Auto stehenlassen.

tz

Auch interessant

Kommentare