Bilder aus Schwabing

Görresstraße: Wasserrohr gebrochen

+
Am Josephsplatz ist die Wasserleitung gebrochen.

München - Ganz gewaltig hat es am Dienstagnachmittag in der Görresstraße gespritzt. Ein Bagger hatte nach Angaben der Feuerwehr bei Bauarbeiten nahe dem Josephsplatz eine Wasserleitung beschädigt.

Gegen 16.35 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Der Druck, der durch die gebrochene 150 Millimeter starke Hauptwasserleitung - die unter einem Gehweg verläuft - entstand, war enorm. Durch den hohen Druck, mit dem das Wasser durch die Versorgungsleitung gepumpt wird, wurden Schutt, Steine und Wasser bis in das 3. Obergeschoss eines Gebäudes geschleudert. Eine unmittelbar neben der Schadensstelle gelegene Wäscherei wurde besonders hart getroffen. Drei Schaufensterscheiben gingen zu Bruch und Wasser und Schotter wurden in die Geschäftsräume im Erdgeschoss und in den Keller gespült.

Die Stadtwerke München sperrten die Wasserleitung ab. Einsatzkräfte der Feuerwache Schwabing und der Hauptfeuerwache entfernten das Wasser und die Verschmutzung aus den Räumen. Gegenüber der Wäscherei war zum Zeitpunkt des Unglücks eine Fensterbaufirma tätig. Nach Absprache mit dem Inhaber der Wäscherei übernahm diese Firma sofort die Reparatur der Schaufensterscheiben. Auch der Gehweg war durch den Rohrbruch stark verschmutzt. Dieser wurde ebenfalls von der Feuerwehr gereinigt. Im Auftrag der Polizei wurde die Görresstraße zwischen der Hiltensperger- und der Augustenstraße für den Verkehr gesperrt.

Auch am Mittwoch in der Früh konnten die Busse die Görresstraße und den Josephsplatz noch nicht anfahren.

weg

Bilder aus der Görresstraße

Wasserrohr in der Görresstraße gebrochen

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare