Wertvoller Schmuck weg

Gold-Diebe sägen sich in Geschäft

München - Eine unverschlossene Tür ist einem Schmuckgeschäft im Münchner Stadtteil Maxvorstadt zum Verhängnis geworden. Einbrecher waren so in eine Hofdurchfahrt gelangt - und zückten dort eine Säge.

Über eine unverschlossene Tür sind bislang unbekannte Täter am Donnerstag in der Zeit von 20 bis 23.25 Uhr in die Durchfahrt zum Innenhof eines Anwesens in der Schellingstraße gelangt. Im Durchgangsbereich schnitten die Einbrecher mit einer Säge zunächst eine Öffnung in eine Holzverschalung und dann eine weitere in eine dahinter liegende, nicht mehr genutzte Holztür eines Schmuckgeschäfts.

Die Täter stiegen in die Verkaufsräume ein und klauten ausschließlich Goldschmuck. Mit ihrer Tatbeute flüchteten die Einbrecher auf dem selben Weg, wie sie gekommen waren.

Zeugenaufruf: Wer hat zur Tatzeit in der Schellingstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Wo wurden goldene Taschenuhren und/oder größere Mengen Goldschmuck zum Kauf angeboten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare