Gold-Kauf im Internet: Münchner um 98.000 Euro betrogen

München - Wer Gold über das Internet kauft sollte vorsichtig sein. Ein Münchner wartet bereits seit Monaten auf die Lieferung von zehn Goldbarren. Gezahlt hat er schon.

Bereits am 17. Oktober bestellte ein Münchner im Internet zehn Goldbarren zu je 250 Gramm im Gesamtwert von 98.000 Euro. Der 56-Jährige überwies den Betrag an einen Mann aus Schleswig Holstein per Vorkasse.

Auf die Lieferung muss der Münchner allerdings bis heute warten, da ihn der Norddeutsche immer wieder vertröstete. Als die Goldbarren am 5. Dezember immer noch nicht geliefert waren, erstattete der Mann Strafanzeige wegen Warenbetrugs.

ang

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt

Kommentare