Goldener Kultur-Herbst in München: Die Highlights

+
Nach drei Jahren wieder im Deutschen Theater: „Cabaret“

München - Die großen Kultur-Veranstaltungen waren während der Sommerferien Mangelware, aber das ändert sich in den nächsten Tagen. Der große goldene Kultur-Herbst wird eingeläutet: ein Überblick.

Wie wird etwa Lorin Maazel im zarten Alter von 81 Jahren sein zukünftiges Orchester auf Trab bringen? Wo findet das nächste Ausstellungs-Highlight statt? Hier unser Überblick:

Ausstellung

Den Anfang im Reigen von Spitzenkunst macht die Hypo-Kunsthalle am 16.9. (Theatinerstraße 8, Eintritt elf Euro, Tel. 378 281 62). Dürer – Cranach – Holbein. Das deutsche Porträt um 1500, eine Zusammenarbeit mit dem Kunsthistorischen Museum in Wien, wird garantiert ein Höhepunkt der Saison. Bis 15.1.2012.

Konzert

Das spannendste Debüt der Saison liefert der Alt-Altmeister am Pult, Lorin Maazel. Seine Zeit als Chef der Münchner Philharmoniker beginnt zwar erst in genau einem Jahr, aber der heute 81-Jährige liefert im September eine Kostprobe seines Könnens. So wird er mit seinem neuen Orchester Tschaikowsky, Schostakowitsch und Skrjabin aufführen (15., 17., 18.9.). Am 22.9. geht’s weiter mit Brahms’ Deutschem Requiem und Strawinskys Psalmen-Symphonie (wieder am 23. und 24.9.), alles Philharmonie, Tel. 54 81 81 81.

Die BR-Symphoniker starten am 24.9. in die Spielzeit und präsentieren Mozart und Haydn. Bernard Labadie steht am Pult (Herkulessaal, Tel. 54 81 81 81).

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Musical

Das Deutsche Theater (Zelt Fröttmaning) lädt nach drei Jahren wieder ins ­Cabaret. Der Film mit Liza Minnelli ist Oscar-Legende, das Musical lohnt einen Besuch. Und die Hauptrolle singt wieder die Münchnerin Sophie Berner (20.9. bis 2.10., Karten unter Tel. 54 81 81 81).

Ballett

Am 22.9. kann man im Prinzregententheater erfahren, was das Bayerische Staatsballett unter dem Motto Vorhang auf! vorhat (19.30 Uhr, zwölf Euro).

Theater

Die Münchner Kammerspiele präsentieren am 29.9. ihre erste Premiere: E la nave va nach Federico Fellini inszeniert Kammerspiele-Intendant Johan Simons im Schauspielhaus (19 Uhr, Tel. 233 966 00).

Das Volkstheater feiert bereits am Tag zuvor Premiere: Garcia Lorcas Bluthochzeit hat Milos Lolic inszeniert (28.9., 19.30 Uhr, Tel. 54 81 81 81).

M. B.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare