Auf der A8

Golf kracht auf Sattelzug: Münchner (28) tot

+
Ein 28-jähriger Münchner ist bei einem Unfall

München - Schwerer Unfall auf der A8 zwischen Rutesheim und Leonberg West: Ein 28-Jähriger Münchner wurde in seinem Auto eingeklemmt. Der junge Mann starb.

Ein junger Münchner ist bei einem schweren Unfall auf der A8 in der Nacht zum Dienstag ums Leben gekommen. Der Mann war gegen 1.20 Uhr zwischen den Anschlussstellen Rutesheim und Leonberg West (beides Baden-Württemberg) mit seinem Golf aus bislang ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Sattelzug gekracht, wie die Polizei am Dienstag mitteilt. Der junge Mann war in Fahrtrichtung München unterwegs.

Der Golf wurde unter den Sattelauflieger gedrückt - das Auto verkeilte sich dort. Der 28 Jahre alte Mann wurde in seinem Auto eingeklemmt. Der musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von 28.000 Euro. Der rechte und mittlere Fahrstreifen in Richtung München musste bis gegen 4.50 Uhr gesperrt werden.

wei

Auch interessant

Meistgelesen

„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
„Geht stehlen statt wählen“: 30 Vermummte ziehen randalierend durch Obergiesing - Zeugen gesucht
„Geht stehlen statt wählen“: 30 Vermummte ziehen randalierend durch Obergiesing - Zeugen gesucht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion