Unbekannter greift zwei Frauen an

Grapsch-Attacken in Schwabing

München - Ein bislang unbekannter Täter hat am Sonntag zwei Frauen angegriffen. Noch ist der "Grapscher" auf der Flucht. Die Polizei sucht Zeugen.

Zu sexuellen Übergriffen kam es frühen Sonntag Morgen in Schwabing. Gleich zweimal schlug der bislang unbekannte Täter zu. Zwischen 5.05 und 5.20 Uhr belästigte er zwei Frauen auf übelste Art und Weise.

Sei erstes Opfer war eine 19-jährige in der Berliner Straße. Ihr Griff er an die Brust. Als die junge Frau um Hilfe schrie, versuchte ihr der Täter das Handy zu entreißen. Anschließend griff er ihr  in den Schritt. Danach konnte er flüchten.

Vermutlich der gleiche Mann griff einer 26-Jährigen beim Betreten eines Anwesens in der Schinkelstraße von hinten mit beiden Händen in den Intimbereich. Danach drückte er die Frau zu Boden. Mit dem Angreifer am Boden liegend, schrie das Opfer um Hilfe. Daraufhin konnter der Fremde flüchten. Eine Fahndung der Polizei verlief bislang erfolglos. Deshalb bitten die Beamten um Ihre Mithilfe.

Täterbeschreibung: Männlich, zirka 30 Jahre alt, 175 Zentimeter groß, schlank, südländischer Typ, schwarz/braune, kurze, glatte Haare, Geheimratsecken, Oberlippen- und Kinnbart.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 0 89/2 91 00, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion