Passanten greifen ein

28 Grad Körpertemperatur: Mann gerettet

München - Zwei aufmerksamen Fußgängern hat ein Münchner sein Leben zu verdanken. Sie haben entdeckt, wie ein Mann im Schnee am Boden kauert.

Am vergangenen Montagmorgen bemerkten sie in der Dachauer Straße eine am Boden kauernde Person, die bereits mit Schnee bedeckt war. Da der Mann kaum regierte, alarmierten sie den Rettungsdienst. Die Johanniter stellten fest, dass die Körpertemperatur des 55-Jährigen alkoholisierten Mannes bereits auf 28 Grad gesunken war - 27 sind bereits akut lebensbedrohlich. Der Gerettete liegt jetzt in einem Münchner Krankenhaus.

tz

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare