Griff an den Hut: Radler verletzt sich schwer

München - Der Griff an den Hut brachte einen 70-jährigen Radfahrer ins Straucheln - er verletzte sich schwer.

Am Mittwoch (20.04.2011) gegen 15.10 Uhr fuhr ein 70-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad die Tegernseer Landstraße stadtauswärts.

Wie Zeugen aussagten, griff sich der Radler an der Kreuzung zur Fasanengartenstraße an seine Kopfbedeckung, die wahrscheinlich vom Fahrtwind etwas verweht wurde. Er kam dabei ins Straucheln, verlor die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte mit dem Hinterkopf auf die Fahrbahn. Dort blieb er bewusstlos liegen.

Der 70-Jährige kam mit dem Notarzt aufgrund einer lebensbedrohlichen Kopfverletzung zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare