Waffe bei der Klausur?

Großeinsatz an der Hochschule

+
Die Polizei rückte schwer bewaffnet an

München - Schwer bewaffnet sind Beamte am Freitag in ein Klassenzimmer an einer Münchner Hochschule gestürmt. Eine Lehrerin hatte die Einsatzkräfte alarmiert.

Ein Groß-Aufgebot der Polizei ist am Freitag zur Hochschule für Applied Sciences an der Dachauer Straße gerast! Eine Lehrerin hatte um 10.34 Uhr einen Notruf abgesetzt, weil ein Schüler offensichtlich eine Waffe dabei hatte.

Während die 25 Schüler ihre Klausur weiter schrieben, fuhren mehrere Streifenwagen zu dem Schulgelände an der Ecke Dachauer-/Lothstraße. Schwer bewaffnet marschierten die Beamten in das Gebäude und holten den 19-Jährigen schließlich aus dem Klassenzimmer.

Dann gab es allerdings schnell Entwarnung. Bei der Waffe handelte es sich um eine harmlose Spielzeugpistole. Der Schüler kam zur Vernehmung aufs Revier. Ob gegen ihn Anzeige erstattet wird, ist noch unklar.

tz

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion