Die große Radler-Woche

+
So schön war die Radlnacht im Vorjahr.

München - Mit einer auf vier Jahre angelegten Kampagne will die Stadt für fast vier Millionen Euro ihr Image bei Radlern verbessern.

Voriges Jahr sorgte der Radl-Joker für Aufsehen, am Montag startet die Radlschau-Woche. Ab 11 Uhr kann man sich am Rindermarkt an Ständen von Polizei, ADFC und AOK informieren und einen Radl-Sicherheits-Check durchführen lassen. Am Dienstag gibt es ab 14 Uhr am Rindermarkt die Möglichkeit, Lasten- und Transportradl zu testen.

Beim Sport&Fun-Tag am Odeonsplatz gibt es am Mittwoch ab 14 Uhr Info-Stände von Radlervereinen. Ältere Semester können am Donnerstag ab 14 Uhr am Odeonsplatz Elektro- und Dreiräder Probe fahren. Am Freitag starten am Odeonsplatz ab 14 Uhr Stadtradrundfahrten, für die man sich heute unter www.spurwechsel-muenchen.de anmelden muss. Am Samstag steigt um 15 Uhr das Radlfest am Bavariapark mit Showprogramm. Um 21 Uhr startet die 2. Münchner Radlnacht über den großteils gesperrten Altstadtring. Weitere Infos unter www.radlhauptstadt.de. Die Seite war am SOnntag allerdings offline.

We

Auch interessant

Kommentare