Der große tz-Wochenend-Check

Die Isar - der zweite Ballermann?

+
Am Abend wird fast überall gegrillt.

München - Jedes Wochenende feiern tausende Menschen an der Isar, grillen oder gehen baden. Doch wie schaut's dort am nächsten Morgen aus. Der 1. Teil des tz-Wochenend-Reports:

Sonne, Grillen, Baden und Familienspaß. Das ist die eine Seite der Isar – viele Münchner lieben sie und besuchen sie bei schönem Wetter, sooft es geht. Party, Lärm, Dreck und Müll. Das ist die andere Seite des Flusses – und zwar die Seite, über die sich viele Anwohner und Besucher beschweren und die in der ganzen Stadt kontrovers diskutiert wird – und zwar schon seit Wochen.

Das Problem: Es ist ist jeden Sommer dasselbe – und es wird jeden Sommer immer schlimmer. Hohe Temperaturen, heiße Diskussionen. Und die große Streitfrage: Verkommt unsere Isar zu einem Party-Paradies? Wird Münchens Lebensader zu einem neuen Ballermann? Müll, Lärm, Prügeleien: Die Stadt sorgt sich um ihre wichtigste Freizeitzone. Zurecht?

Die tz wollte es genau wissen und hat sich in der Gluthitze zwei Tage lang rund um die Isar umgesehen. Nicht nur an den Flaucher-Stränden, sondern den ganzen Weg vom Tierpark bis zum Deutschen Museum. Unsere Isar: Wie schaut’s denn da aus? Der große tz-Wochenend-Report:

Party - Ballermann II in Thalkirchen?

Das Partyvolk feiert am Flaucher bis spät in die Nacht - und hinterlässt viel Müll

Die Isar als neuer Ballermann? Der Flaucher als Münchner Bierkönig? Die obligatorischen Sangria-Eimer suchen wir hier vergeblich. Gefeiert wird hier mit Augustiner. Die „Schinkenstraße“ geht vom Kiesstrand am Tierpark bis zum Flaucher. Bis spät in die Nacht wird hier an den Feuern gefeiert. Eine große Party für jeden. Es gibt Junggesellenabschiede, Studentenpartys und Geburtstage. Die Stimmung ist feucht-fröhlich. Sich auf ein Bier zu einer Gruppe setzen? Kein Problem! Alkoholleichen wie am Ballermann sind aber an der Isar die Ausnahme. Alles gut am Partystrand? Jein, denn der Müll am nächsten Morgen ist die hässliche Seite der Party-Meile. Ähnlich wie beim Ballermann auf Mallorca …

Erstickt die Isar im Abfall?

Hier kommt der meiste Abfall zusammen: Die Container mit dem "Müllfee"-Spruch sind überfüllt.

Es ist das Isar-Thema schlechthin in diesem Sommer: der Müll. Scherben, Tüten und andere Überreste der vergangenen Party-Nacht zeigen sich am Sonntagmorgen. Immerhin: Mittlerweile machen sich viele Leute Gedanken drüber, wie es besser werden kann. Und das zeigt Wirkung. Zum Beispiel hat die Stadt Müll-Container aufgestellt. Provokativ steht darauf die Frage: „Nach mir die Müllfee?“ Und tatsächlich: Viele nehmen ihren Müll wieder mit. Vor allem am Nachmittag sind Badegäste zu sehen, die Müllsäcke zu den Containern schleppen. Allerdings: Nach wie vor tun das nicht alle. Barfuß über den Kiesstrand zu gehen, ist deshalb nicht unbedingt zu empfehlen. Denn viele Nachtschwärmer hinterlassen unter anderem Scherben und Kronkorken. Auch wenn sich das Pro-blem gebessert hat: Es gibt noch genug zu tun …

Sommer! Deutschlands Bikini- und FKK-Schönheiten

Sommer! Deutschlands Bikini- und FKK-Schönheiten

Diese Truppe räumt auf

Gemeinsam was bewegen: Fast 50 Leute beteiligen sich beim Aufäumen an der Isar.

Das Müllproblem an der Isar nervt alle. Es muss sich etwas ändern – finden auch die Leute beim Thalkirchner Burschenverein. „Wir wollen wieder an unserer Isar barfuß laufen“, sagt Vorstand Dominikus Lindner. Am Samstag organisierten die Thalkirchner deshalb eine Aufräumaktion vor der Haustür. Unter dem Motto Zamramma für eine saubere Isar und glückliche Münchner wurde die Feiermeile vom Müll befreit. Mit befreundeten Vereinen starteten sie an der Marienklause. Bis zur Brudermühlbrücke hatten sie einen Container gefüllt. Vier Stunden brauchten sie für die knapp drei Kilometer. 50 Leute, meist Anfang zwanzig, beteiligten sich an der Aktion. Nächstes Jahr wollen die Burschen „Zamramma“ wiederholen.

Florian Fussek

 

Lesen Sie auch:

Die Wettervorhersage

Badseeen-Special

Biergarten-Führer

1,5 Tonnen Müll pro Tag! Unterwegs mit den S-Bahn-Reinigern

1,5 Tonnen Müll pro Tag! Unterwegs mit den S-Bahn-Reinigern

Auch interessant

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare