Großes Herz für München

+
Bei der Übergabe waren dabei: Meike Schlecker, Clarissa Käfer, Hannelore ­Kiethe von der Münchner Tafel und Prof. Dr. Claus Hipp, Schirmherr der Münchner Tafel (v. li.).

München - Armut hat viele Gesichter: 18 000 Bedürftige ­werden jede Woche von der Münchner Tafel versorgt. Viele können sich nicht mal eine Zahnbürste oder ein Duschgel leisten.

Ab sofort erhalten sie neben Lebensmitteln auch Hygiene-Artikel: Der Drogerie-Markt Schlecker spendete 120 000 Körperpflege-Produkte, die die Clarissa & Michael Käfer Stiftung für die Münchner Tafel verteilt und ausgibt – von Zahncreme über Seife bis zum Shampoo.

„Diese Aktion ist uns sehr wichtig. Um sich wohlzufühlen, muss man nicht nur satt werden – es liegt in der Natur des Menschen, sich auch pflegen zu wollen“, erklärt Meike Schlecker , Tochter des Unternehmensgründers Anton Schlecker, bei der Eröffnung des neuen Flagship-Stores in der Arnulfstraße.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare