Mann stand in sieben Metern Höhe

Passant rettet Betrunkenen vor Fenstersturz

München - Der Schutzengel kam aus dem Kreis Augsburg: In Großhadern drohte am Sonntagmorgen ein Betrunkener aus einer Dachluke zu fallen - ein Passant rettete ihm das Leben.

Es geschah am Sonntagmorgen: Um 5.15 Uhr stand ein stark betrunkener Mann an einer Dachluke einer Wohnung an der Neufriedenheimer Straße in Großhadern. Er drohte abzustürzen - aus sieben Metern Höhe.

Zufällig kam ein Mann (56) aus dem Landkreis Augsburg vorbei - und erkannte die bedrohliche Situation. Er wählte sofort den Notruf. Dann rannte er durch die offenstehende Haustüre in den 2. Stock und hielt den Betrunkenen fest. Allerdings konnte er den Betrunkene nicht aus eigener Kraft wieder vom Dach herunterziehen.

Als wenige Minuten später Beamte der Polizeiinspektion 41 (Laim) eintrafen, konnten sie zusammen den Betrunkenen wieder in das Zimmer zurückziehen, der danach vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare