Grüne: Kategorisches Nein zur 3. Startbahn

+
Dieter Janecek am Samstag beim Landesparteitag in Bad Windsheim

Bad Windsheim  - Für das Nein zu einer dritten Startbahn des Münchner Flughafens würden die bayerischen Grünen sogar auf eine Regierung mit der SPD verzichten.

“Die Grünen beteiligen sich an keiner Regierungskoalition, die eine dritte Startbahn beschließt“, sagte der Landesvorsitzende Dieter Janecek am Samstag beim Landesparteitag in Bad Windsheim. Einen entsprechenden Beschluss nahmen die Delegierten mit großer Mehrheit an.

Aktuellen Umfragen zufolge können die Grünen bei der Landtagswahl 2013 gemeinsam mit SPD und den Freien Wählern die Regierungsmehrheit übernehmen. Die Freien Wähler sind auch gegen die dritte Startbahn. Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD), der Spitzenkandidat der bayerischen Sozialdemokraten, ist für den Ausbau.

Die Münchner Grünen haben soeben ein Bürgerbegehren gegen die dritte Startbahn gestartet. Bis zum Jahresende wollen sie mindestens 27 000 Stimmen sammeln, um die Befragung im Frühjahr in Gang zu bringen. SPD und CSU wollen die Entscheidung der Münchner akzeptieren. Das haben beide Parteien bereits angekündigt. Auf kommunaler Ebene müsse die Entscheidung der Bürger auf jeden Fall akzeptiert werden, forderte ein Grünen-Mitglied, auch wenn die Partei auf Landesebene weiter gegen die dritte Startbahn kämpfen werde.

Aus Sicht der Grünen gibt es keinen Bedarf für eine dritte Start- und Landebahn. Der Ausbau des Flughafens würde fast 1000 Hektar Vogelschutzgebiet zerstören, die aktuellen Klimaschutzziele könnten damit keinesfalls eingehalten werden, argumentieren sie.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Zweite Stammstrecke: Wo es in sechs Wochen für wen eng wird
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr
Fremder zeigt Münchnerin sein Glied und will Sex mit ihr

Kommentare