Virus-Alarm: China greift drastisch durch - Millionen-Metropole abgeschottet

Virus-Alarm: China greift drastisch durch - Millionen-Metropole abgeschottet

Grüne-Kritik an E-Sharing: „Wolkige Absichtserklärung“

+
Grünen-Stadtrat Paul Bickelbacher.

Die Stadt möchte die Sharing-Mobility weiter ausbauen. Der Stadtrat befasst sich am Mittwoch mit einer Beschlussvorlage. Die Grünen kritisieren das Papier im Vorfeld bereits als zu wenig ambitioniert.

Die Verwaltung will eine Gesamtstrategie zum stadtweiten Umgang mit Sharing-Mobility entwickeln. Car-Sharing, Bike-Sharing, E-Scooter und ähnliche Angebote sollen im Mobilitätsplan Einzug finden. Ferner ist vorgesehen, gemeinsam mit den Bezirksausschüssen eine Ausweitung zu erarbeiten, die einen Carsharing-Stellplatz je 1000 Einwohner vorsieht.

All das seien aber nur wolkige Absichtserklärungen, schimpft Grünen-Stadtrat Paul Bickelbacher: „Da wird entwickelt, angestrebt und Potenzial ermittelt. Aber gemacht wird erst einmal sehr wenig.“ Es sei zwar zu begrüßen, dass auch Bike-Sharing und Emmy-Roller in die Sharing-Mobility-Konzeption aufgenommen und die Angebote auf Gebiete außerhalb der Innenstadt ausgeweitet würden. „Insgesamt muss aber parallel zur sicherlich notwendigen Strategie-Entwicklung deutlich mehr konkret umgesetzt werden.“

Seine Fraktion hätte bereits im Februar 2018 beantragt, bis heuer 7500 Stellplätze für Sharing-Angebote sowie Rad-, Fuß- und Nahverkehr zu opfern. „Derart konkrete Ziele suche man in der Vorlage vergeblich“, so Bickelbacker weiter.  

Auch interessant

Meistgelesen

Verzögerungen von bis zu 55 Minuten: S-Bahn-Chaos lässt Pendler zürnen - „Eine Schande für die Stadt“
Verzögerungen von bis zu 55 Minuten: S-Bahn-Chaos lässt Pendler zürnen - „Eine Schande für die Stadt“
Wohnungsnot in München: Zu viele Anträge - Amt greift zu drastischer Maßnahme
Wohnungsnot in München: Zu viele Anträge - Amt greift zu drastischer Maßnahme
Eskalation in S-Bahn: Münchner legt Arm um Nebenmann - dann wird es richtig brutal
Eskalation in S-Bahn: Münchner legt Arm um Nebenmann - dann wird es richtig brutal
Jugendliche platzieren Pflastersteine vor Münchner Einkaufszentrum - sie sollten wohl auf Beamte fliegen
Jugendliche platzieren Pflastersteine vor Münchner Einkaufszentrum - sie sollten wohl auf Beamte fliegen

Kommentare