Güterwaggon in Flammen

+
Ein brennender Güterwaggon hat in der Nacht zum Sonntag die Münchner Feuerwehr in Atem gehalten

München - Ein brennender Güterwaggon hat in der Nacht zum Sonntag die Münchner Feuerwehr in Atem gehalten. Die in Brand geratene Ladung ließ sich zunächst weder mit Schaum noch mit Wasser löschen.

Die Brandbekämpfung des mit Metallspänen beladenen Waggons gestaltete sich nach Feuerwehrangaben sehr schwierig. Das Feuer war zunächst weder mit Schaum noch mit Wasser zu löschen. Die Einsatzkräfte bekämpften das Feuer schließlich portionsweise, indem sie mit einem Bagger einzelne Ladungen der Metallspäne aus dem Waggon hoben. Die Löscharbeiten dauerten mehr als drei Stunden. Dreißig Feuerwehrmänner waren im Einsatz. Die Brandursache ist bislang unbekannt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare