Seit Donnerstag funktionieren die Systeme nicht

Hacker-Attacke: GWG wird von Gangstern erpresst - „IT großflächig lahmgelegt“

Hacker haben offenbar die GWG lahmgelegt und erpressen das Unternehmen.
+
Hacker haben offenbar die GWG lahmgelegt und erpressen das Unternehmen.

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft GWG wird offenbar von Hackern erpresst. Das hat unsere Zeitung erfahren. Offiziell wollte das Unternehmen das nicht bestätigen.

  • Münchens Wohnungsbauer GWG ist offenbar Opfer von Internet-Gangstern geworden.
  • Seit Donnerstag ist die IT lahmgelegt.
  • Fordern Erpresser Lösegeld, damit die Systeme wieder freigegeben werden?

Bekannt ist nur, dass die IT seit Donnerstag „großflächig“ lahmgelegt ist, wie es in einer Pressemeldung hieß. Die Analyse läuft, eingeschaltet ist nicht nur die hauseigene IT, sondern auch ein externer Spezialdienstleister. Die Polizei ist informiert. Das Landeskriminalamt ermittelt. Die GWG-Mitarbeiter seien telefonisch erreichbar, die Hausmeister vor Ort.

Bei dem Angriff auf die IT der GWG könnte dem Vernehmen nach sogenannte Ransomware eingesetzt worden sein. Damit kapern Hacker die Systeme von Firmen, verschlüsseln die Daten und geben sie erst wieder frei, wenn die Unternehmen Lösegeld bezahlen. Ein weiteres Drohpotenzial liegt darin, die von den Servern abgegriffenen Daten zu veröffentlichen. In München war 2018 Krauss Maffei Opfer einer solchen Ransomware-Attacke geworden. Danach konnte das Unternehmen über Monate nur mit gedrosselter Leistung arbeiten.

Jüngst berichtete das ARD-Magazin „Plusminus“ über den Angriff auf den Kupferhersteller KME aus Osnabrück. Auch dort lief die Produktion nur noch eingeschränkt. Die Hacker hinterließen auf den Computern Botschaften mit Zahlungsaufforderungen.

Wie hoch diese bei der GWG sein sollen, war offiziell nicht zu erfahren. Es soll sich nach Informationen unserer Zeitung um einen hohen Betrag handeln. Im Falle KME einigten sich Erpresser und Unterhändler laut „Plusminus“ auf 1,27 Millionen US-Dollar.  

Mit 30 000 Wohnungen und rund 700 Gewerbeeinheiten ist die GWG München eine der größten Wohnungsgesellschaften im Raum München. Sie betreut circa 70 000 Mieter.

Auch interessant

Kommentare