Vandalismus an der Hackerbrücke

Betrunkener (18) tritt Schaukastenscheibe ein

+
Die zertrümmerte Glasscheibe.

München - Vandalismus mitten in der Nacht: Ein Betrunkener hat in der Nacht auf Mittwoch an der Hackerbrücke randaliert. Völlig unvermittelt trat der 18-Jährige eine Schaukastenscheibe ein.

In der Nacht auf Mittwoch beschädigte ein 18-Jähriger aus Moosach am S-Bahnhof Hackerbrücke eine Schaukastenscheibe - und das völlig unvermittelt. Zusammen mit einem gleichaltrigen Freund aus Neuhausen war der Mann gegen vier Uhr in der Früh auf dem Bahnsteig unterwegs, als er plötzlich mit brachialer Gewalt gegen die Scheibe eines Fahrplan-Schaukastens trat. Die Tritt war so heftig, dass die Scheibe splitterte.

Ein 62-jähriger Bahnarbeiter, der zu diesem Zeitpunkt mit Gleisarbeiten beschäftigt war, beobachtete und meldete den Vorfall der Bundespolizei. Der 18-Jährige (gemessener Atemalkohol 1,78 Promille) wurde vorläufig festgenommen; er wird wegen Sachbeschädigung beanzeigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut

Kommentare