In der Blumenau

An der Bushaltestelle: Münchner (30) bedroht und bestohlen

+
Der unbekannte klaute den Laptop des Mannes. 

In der Blumenau hat ein unbekannter Täter einen 30-jährigen Münchner bedroht und beraubt. Zuvor war der Täter mit dem Opfer im Bus gefahren. 

München - Wie die Polizei berichtet, fuhr der Münchner (30) am Montag, 20. März, gegen 23.30 Uhr mit dem Bus der Linie 56 nach Hause. Er stieg an der Haltestelle Schlagweg aus dem Bus aus, mit ihm ein ihm unbekannter Mann. Kurz danach forderte der Unbekannte den Münchner auf, ihm seinen Rucksack zu übergeben und drohte ihm. Aus Angst gab der 30-Jährige den Rucksack her. Der Unbekannte durchsuchte den Rucksack, nahm den Laptop des 30-Jährigen heraus und flüchtete. Der Münchner verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief allerdings erfolglos. 

Täterbeschreibung: Männlich, ca, 20-25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlanke Figur, glatte kurze dunkelblonde Haare, sprach hochdeutsch ohne Akzent, bekleidet mit einem Kapuzenpullover (vermutlich mit Reißverschluss). 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Kostenexplosion! Münchner S-Bahn-Tunnel wird zum Milliardengrab
Spektakuläre Pläne: Freistaat will offenbar Seilbahnen am Frankfurter Ring
Spektakuläre Pläne: Freistaat will offenbar Seilbahnen am Frankfurter Ring
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.