Polizei sucht Zeugen

Mann stürmt Markt mit Messer - Kunde greift beherzt ein

Ein Mann hat am Samstagabend versucht, ein Lebensmittelgeschäft in der Blumenau auszurauben. Doch er hatte offenbar nicht mit Gegenwehr gerechnet. 

München - Am Samstag gegen 18.30 Uhr betrat laut Polizei ein bislang unbekannter Mann einen Lebensmittelmarkt in der Terofalstraße und hielt dabei ein Messer in der Hand. Der Mann ging zielstrebig in Richtung Kasse. Zur gleichen Zeit befand sich ein 25-jähriger Münchner in dem Lebensmittelmarkt. Er bemerkte den Mann und stieß diesen unvermittelt auf Höhe der Kasse weg, sodass der Mann zu Boden ging. Der Täter rappelte sich auf und flüchtete aus dem Laden in Richtung A96.

Die Polizei München warnt davor sich einem bewaffneten Täter zu nähern. In solchen Fällen sollte man den Notruf wählen und sich selbst in Sicherheit bringen, rät die Polizei. 

Täterbeschreibung der Polizei München

Männlich, ca. 175 cm groß, dunklere Hautfarbe, graue Wollmaske, schwarzes Kappi, dunkelblaue Jacke, hatte ein Messer mit ca. 20 cm langer Klinge dabei. 

Zeugenaufruf

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Terofalstraße / Silberdistelstraße / Blumenauerstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Rubriklistenbild: © Screenshot Google Streetview (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn
Erst Jubel-Ausraster, dann große Trauer: So sehr litten Münchner Kroaten unter dem WM-Wahnsinn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.