Schock für Großmutter

Dieser kleine Frechdachs zog ganz allein durch München

+
Der abenteuerlustige Dreijährige aus Großhadern.

München - Da hat sich seine Großmutter aber richtig erschrocken: Ein dreijähriger Bub ist in Großhadern ganz alleine losgezogen. Für sein großes  Abenteuer hatte er sich sogar vorbereitet.

Am Montagmorgen verließ der knapp 3-Jährige ohne das Wissen seiner 61-jährigen Großmutter, bei der er übernachtet hatte, das Anwesen in der Birkenhainstraße in München-Großhadern. Vor seinem Abenteuer nahm er noch Spielsachen aus dem Keller, schloss alle Türen hinter sich und entschloss sich zu einem morgendlichen Spaziergang.

Eine 36-jährige Verwaltungsfachwirtin konnte den Jungen vor ihrem Wohnanwesen in der Waldsaumstraße antreffen und nahm sich des kleinen Mannes, der ganz allein unterwegs war, an. Da den Jungen zu diesem Zeitpunkt keiner vermisste, alarmierte die 36-Jährige die Polizei. Zuvor wurde er noch mit Zwieback versorgt.

Die eingesetzten Beamten fuhren den 3-Jährigen anschließend auf die Polizeiinspektion 41 (Laim). Dort belustigte er sämtliche Kollegen inklusive der Dienststellenleitung.

Etwa zur gleichen Zeit alarmierte die Großmutter die Polizei, weil sie merkte, dass der Bub verschwunden war. Großmutter und Vater des Buben holten den kleinen Ausreißer schließlich in der Laimer Polizeiinspektion ab. mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare