Attacke in Großhadern

Mann geht mit Messer auf Nebenbuhler los

München - Vermutlich aus Eifersucht ist ein 26-Jähriger am Donnerstag in Großhadern mit einem Messer auf einen 47 Jahre alten Kontrahenten losgegangen.

Der Vorfall ereignete sich bereits am frühen Donnerstagabend in einer Wohnung in Großhadern. Wie die Polizei München berichtet, gerieten ein 26-Jähriger und ein 47 Jahre alter Mann - vermutlich aus Eifersucht - in Streit. Im Laufe der Auseinandersetzung griff der 26-Jährige zu einem Messer und stach mehrere Male in Richtung seines Kontrahenten. Der 47-Jährige konnte zahlreichen Attacken ausweichen, wurde letztendlich aber laut Polizei massiv an der Hand verletzt. Er wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert und dort operiert.

Der Tatverdächtige wurde noch in der Wohnung festgenommen und am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung erließ.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
Streit im Münchner Glockenbachviertel: Beliebtes charakteristisches Bauwerk ist weg - seit über einem Jahrzehnt stand es da
Streit im Münchner Glockenbachviertel: Beliebtes charakteristisches Bauwerk ist weg - seit über einem Jahrzehnt stand es da
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen

Kommentare