Unverantwortlicher Vater

Beamte stoppen rasenden Biker vor Schule - er hatte seinen kleinen Sohn auf dem Beifahrersitz

+
Beamte stoppen rasenden Biker vor Schule

Mit fast 100 km/h ist ein Biker in München an einer Schule vorbeigerast. Erlaubt sind 50 km/h. Als die Beamten sahen, wer auf dem Beifahrersitz saß, trauten sie ihren Augen kaum.

Großhadern - Bei einer mit Lasergerät durchgeführten Geschwindigkeitskontrolle in der Fürstenrieder Straße ist ein 40-jähriger Münchner mit 96 statt der erlaubten 50 Stundenkilometern an einer Schule vorbeigerast.

Der Sozius auf dem Beifahrersitz war der gerade einmal sechs Jahre alter Sohn des Bikers. 

Der 40-Jährige habe mit seiner riskanten Fahrweise aber niemanden gefährdet, sagte ein Sprecher. Dennoch muss der Biker mit Punkten in Flensburg, einem Fahrverbot, einem hohen Bußgeld und einer Anzeige rechnen.

Lesen Sie auch auf Merkur.de*

Nach Wild-Drama am Hörnle: Waldbesitzer richten dringenden Appell an Hundehalter

Blinder Passagier: Junges Paar rettet Kätzchen von fahrendem Lkw - jetzt sucht „Polly“ ihre Familie

Aldi-Tanke in Moosburg: Kampfpreise sorgen für Schlange zur Eröffnung - Video

Feuer im Olympischen Dorf: Brand hat verheerende Folgen - für Mann kommt jede Hilfe zu spät

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten ippen-digital-Redaktionsnetzwerks

kah

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aussprache eskaliert: Mann ersticht Ex-Freundin (21) - Nachbarin schildert furchtbare Momente
Aussprache eskaliert: Mann ersticht Ex-Freundin (21) - Nachbarin schildert furchtbare Momente
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
Mega-Auftritt in München: Gruber schießt gegen Veganer - und gibt Publikum kernige Sätze mit
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern
In Unterwäsche auf Straße aufgewacht: Münchner (30) kann sich nur an einen Schubser erinnern

Kommentare