Münchner kam auf die Intensivstation

Radlfahrer (78) von Sattelzug überrollt

Schwer verletzt wurde ein Radler (78) am Montagmittag an der Fürstenrieder Straße, als er von einem Sattelzug erfasst wurde. Der Fahrer hatte ihn auf dem Fahrradweg übersehen. 

München - Am Montagmittag gegen 12.25 Uhr fuhr laut Polizei ein 69-jähriger Kraftfahrer aus dem nördlichen Münchner Landkreis mit seinem Sattelzug die Würmtalstraße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Fürstenrieder Straße wollte der 69-Jährige nach rechts in die Fürstenrieder Straße abbiegen. Er hatte sich auf dem Rechtsabbiegerfahrstreifen eingeordnet. 

Zur gleichen Zeit befuhr ein 78-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad ordnungsgemäß den südlichen Radweg der Würmtalstraße, ebenfalls in Richtung Innenstadt. Der 78-Jährige hatte grün und wollte die Fahrbahn der Fürstenrieder Straße geradeaus auf dem Fahrrad-Streifen überqueren. 

Der Kraftfahrer übersah den Radfahrer und streifte ihn mit dem Sattelauflieger an der linken Schulter. Bei dem Zusammenstoß stürzte der 78-Jährige auf die Fahrbahn und wurde im weiteren Verlauf im Beinbereich von den Zwillingsreifen des Sattelaufliegers überrollt. Der Fahrradfahrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus zur intensivmedizinischen Behandlung gebracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde die Fürstenrieder Straße in südlicher Fahrtrichtung für etwa eine Stunde gesperrt. Hierbei kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare