Polizei sucht Zeugen

Rollerfahrer stürzt und wird schwer verletzt

München - Ein 21-jähriger Münchner stürzt in Großhadern mit seinem Roller, das Fahrzeug rutscht unter das Auto eines Rentners. Der junge Mann kommt verletzt ins Krankenhaus. Doch vom genauen Unfallhergang gibt es verschiedene Versionen.

Wie die Polizei berichtet, war ein 21-jähriger Münchner am Freitag, 24.07., gegen 09.05 Uhr, mit seinem Kleinkraftrad auf der Sauerbruchstraße stadtauswärts unterwegs. Kurz vor der Einmündung zum Haderner Weg stürzte er und verletzte sich schwer. Sein Roller rutschte in den Gegenverkehr und prallte gegen den BMW eines 75-jährigen Pensionisten aus München. Der Rollerfahrer musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beträgt etwa 2500 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand gibt es widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang. Die Polizei sucht deshalb Zeugen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare