Weihnachtsgeschäft stockt

Die Händler stöhnen: Advent, Advent, die Sonne brennt!

+
5. Dezember: Sonne tanken auf den Stufen der Oper.

München - Am Wochenende gab’s mildes Frühlingswetter mit bis zu 15 Grad. Die Münchner treibt es raus zum Sonnenbaden - dafür bleibt das Weihnachtsgeschäft in den Geschäften auf der Strecke.

Die Sonne strahlt mit voller Kraft, die Vögel zwitschern und niemand hätte sich an diesem Adventswochenende gewundert, wäre ein Rudel Schmetterlinge vorbeigeflogen. Von kaltem Winterwetter keine Spur. „Wenn das so weitergeht – alles spricht dafür – wird die erste Dezemberhälfte die wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1761“, sagt Dominik Jung von wetter.net. Sechs Grad wärmer ist der Dezember heuer als im Schnitt.

Die Münchner stürmten zwar am Samstag die Fußgängerzone, die Kauflaune hielt sich aber in Grenzen.

„Der Einzelhandel hat keinen Grund zu jauchzen und zu frohlocken. Das Christkind kommt nicht in Stimmung. Pullover, Schals und Skiausrüstung bleiben wie Blei in den Regalen liegen“, sagt Bernd Ohlmann vom Handelsverband Bayern. Die Händler hoffen aber, dass das Geschäft kurz vor Weihnachten noch ordentlich anzieht. Weil die Lager voll mit Wintersachen sind, kann es gut sein, dass bald die ersten Läden mit Rabatt-Aktionen locken. „Wenn einer anfängt, seine Waren herunterzusetzen, ziehen andere Händler sofort nach. Das könnte heuer schon im Dezember losgehen“, sagt Ohlmann.

Kalte Luft und damit ein Wetterumschwung sind erst mal nicht in Sicht. Im Bayerischen Wald und in den Alpen soll es bis 20. Dezember keinen Schnee geben. „Das Wetter ist selbst für Schneekanonen oft zu mild“, sagt Wetterexperte Jung. Wenn’s so weitergeht, feiern die Münchner Weihnachten im Biergarten …

Jasmin Menrad

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern
Kita-Finder wird verbessert: Das ändert sich für Eltern

Kommentare