Haidhausen: Drei-Gänge-Menü für 7,50 Euro

+
Restaurant-Chefin Sabine Wunderlich bedient ihre Gäste sogar selbst

München - Im neuen Lokal RockBoxEat in Haidhausen gibt es große Küche zum kleinen Preis. Das rockt!

Als Vorspeise das Kastaniensüppchen mit Trüffelsahne, dann ­gebratener Wels auf Balsamico-Linsen und zum Dessert ein Blaubeer-Lavendel-Tiramisu: Klingt wie das Menü in einem Sterne-Res­taurant – kostet aber gerade mal 7,50 Euro.

Im neuen Lokal RockBoxEat in Haidhausen gibt es große Küche zum kleinen Preis. Das rockt! Riesige Rundbogenfenster, an den Wänden hängen Kollagen, dazu die rustikalen Holztische: „Wir wollten ein modernes Wohnzimmer für jeden schaffen“, erklärt Geschäftsführerin Sabine Wunderlich. Ein Lokal zum Wohlfühlen – und eine Speisekarte, bei der den Gästen schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammenläuft.

„Ob das ein Gott gemacht hat?“ Die besten Sprüche über München

"Ob das ein Gott gemacht hat?" Die besten Sprüche über München

Das Haus in Haidhausen ist mehr als 100 Jahre alt

Köchin Lena zaubert jeden Tag drei Menüs mit Suppe oder Salat, Hauptgang (z.B. Schweinemedaillon auf Bulgur mit Austernpilzen oder Lachs-Mozzarella-Tasche auf Babyspinat) und Dessert (z.B. weißer Schokokuchen mit Sahne und Nüssen oder Kiwigelee mit Sahne). Die Speisen sind nicht nur angerichtet wie beim Starkoch – sie schmecken auch köstlich. Dabei kostet das Drei-Gänge-Menü zwischen 11 und 15 Uhr gerade mal 7,50 Euro, am Abend 9,50 Euro. „Reich werden wir nicht“, gibt Sabine Wunderlich zu. „Aber wir kaufen jeden Tag frisch und nach Saison – unserer Köchin fällt immer etwas ein, was sie aus den Zutaten bereiten kann.“

Die Speisekarte wechselt wöchentlich, außerdem gibt es Steinofenpizza (ab ca. 7 Euro) und Tapas sowie ein breites Getränkeangebot (z.B. Halbe Spaten 3,10 Euro, 0,2 l Cola 2,50 Euro).

Früher lag in dem denkmalgeschützten Jugendstil-Haus in der Rosenheimer Straße 108 das Exil, das vor kurzem schloss. RockBox­Eat-Chefin Sabine Wunderlich und ihre beiden Mit-Gesellschafter haben den hohen Räumen einen neuen Anstrich verpasst – jetzt spitzt an einigen Stellen ­sogar wieder das Mauerwerk des über 100 Jahre alten Gebäudes hervor.

Im ebenfalls renovierten Nebenraum geht jeden Donnerstag um 20.30 Uhr Standup-Comedy über die Bühne (z.B. 1. Dezember: Tano Bokämpfer, 8. Dezember: Rainer Breuer; Abendkasse 14 Euro), Freitag und Samstag gibt es Live-Musik. Das RockBox­Eat ist übrigens schon das zweite Baby von Sabine Wunderlich und ihren beiden Kollegen: Das Trio betreibt bereits die Szene-Kneipe RockBoxBar im Tal 15. Rock on!

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11 bis 24 Uhr, Samstag 17 bis 1 Uhr. Internet: www.rockboxeat.de. Telefon: 089/12 22 99 38

Christina Schmelzer

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare