Pkw streift Linienbus - Vier Verletzte

München - Am Freitagnachmittag hat ein Pkw in Haidhausen einen Linienbus gestreift und ist dann geflüchtet. Bei der Bremsung wurden vier Fahrgäste verletzt, eine Frau schwer.

Der MVV-Bus der Linie 54 stand am Freitag gegen 16:05 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der Orleansstraße. Er wollte zur Kreuzung Orleansstraße/Rosenheimer Straße weiterfahren.

Zur gleichen Zeit stand links daneben ein blauer Pkw auf dem Linksabbiegerstreifen. Als die Ampel für beide auf Grün schaltete, fuhren sie gleichzeitig los.

Um dem versetzten Straßenverlauf der Orleansstraße zu folgen, musste der 41 Jahre alte Busfahrer nach links fahren. So stießen Pkw und Bus aneinander.

Der Busfahrer trat auf die Bremse, vier Fahrgäste stürzten. Dabei verletzte sich eine 72 Jahre alte Münchnerin schwer. Sie zog sich eine Brustwirbelfraktur zu. Die anderen drei Fahrgäste verletzten sich leicht. Sie erlitten Platzwunden am Kopf und Prellungen. Alle vier Fahrgäste kamen mit Rettungswägen in Krankenhäuser.

Die Pkw-Fahrerin flüchtete die Rosenheimer Straße entlang stadtauswärts. Ihr Fahrzeug ist dunkelblau, vermutlich ein BMW, mit Münchner Kennzeichen. Die Fahrerin hatte laut Zeugenaussagen dunkelblonde schulterlange Haare. Am Bus entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: (089) 62163322, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © Haag

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare