Bei Rot über die Ampel: Autofahrerin rammt Motorrad

München - In Haidhausen hat eine 31-jährige Autofahrerin eine rote Ampel übersehen und ein Motorrad gerammt. Der Fahrer sowie seine Sozia stürzten auf die Straße und wurden verletzt. Auf Höhe des Gasteigs staute sich der Verkehr kurzzeitig.

Am Mittwoch, 2. Mai, gegen 16.15 Uhr, fuhr eine 31-Jährige mit ihrem Audi A3 die Rosenheimer Straße stadtauswärts. An der Einmündung am Gasteig wollte sie geradeaus in Richtung Innere Wiener Straße weiterfahren. Zeitgleich fuhr ein 47-jähriger Münchner auf seiner Kawasaki ZZR 600, mit seiner 49-jährigen Ehefrau als Sozia, die Rosenheimer Straße stadteinwärts. Er wollte dem Straßenverlauf der Rosenheimer Straße nach links folgen.

Nach Aussagen von unbeteiligten Zeugen missachtete die 31-Jährige die rote Ampel und fuhr in den Einmündungsbereich ein. Dabei kollidierte sie mit der Kawasaki des 47-Jährigen, welcher mit seiner Ehefrau zu Sturz kam. Der 47-Jährige zog sich innere Verletzungen sowie Prellungen zu und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Seine Ehefrau erlitt Prellungen und Abschürfungen, welche ambulant versorgt wurden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von jeweils 2000 Euro. Die Überfahrt von der Rosenheimer Straße zum Gasteig musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden. Der Verkehr wurde in die Rosenheimer Straße abgeleitet. Es kam zu einem kurzzeitigen Rückstau.

auch interessant

Meistgelesen

So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare