Hai-Society zu Besuch in München

+
Im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum in der Neuhauser Straße 2 sind jetzt vier Haie ausgestellt

München - Zwischen allerhand heimischem Getier schweben derzeit die Großen Vier der internationalen Hai-Society im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum. Einer davon wird jetzt Münchner.

Schon mal einen Hai gestreichelt? Im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum in der Neuhauser Straße 2 (Fußgängerzone) ist das möglich. Zwischen allerhand heimischem Getier schweben die Großen Vier der internationalen Hai-Society: Kupfer-, Tiger- und Hammerhai und der Star der Sammlung: ein vier Meter langer Weißer Hai aus Südafrika. Alle stammen aus der Sammlung des österreichischen Präparators Ernst Hofinger. Der Große Weiße jedoch ist jetzt ein Münchner und bleibt.

„Wir haben ihn gekauft“, erklärt Museumschef Manuel Pretzl stolz. Die Ausstellung „Haie – Jäger und Gejagte“ ist noch bis zum 4. November (täglich 9.30 Uhr bis 17 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr, Eintritt 3,50 Euro, Familienkarte 7 Euro) zu sehen. Die Ausstellung umfasst Biologie und Geschichte der Haie mit einzigartigen Fotos und Exponaten und allerhand Überraschungen – wie zum Beispiel dem kleinen, aber extrem mutigen Plätzchenausstecher-Hai, der Wale und sogar U-Boote angreift. Und die Kinder dürfen echte ­Haihäute streicheln.

dop

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
S-Bahn-Verbindung zwischen Flughafen und Neufahrn kurzzeitig unterbrochen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare